0
Beratung

Datenschutz

zuletzt aktualisiert: 09/2022

Information über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

 

Vielen Dank für den Besuch unserer Webseite. Datenschutzrichtlinie herunterladen (PDF)

 

Sorgfalt und Transparenz ist die Grundlage für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Kunden. Daher informieren wir Sie darüber, wie wir Ihre Daten verarbeiten und wie Sie Ihre Rechte wahrnehmen können, die Ihnen nach der Datenschutz-Grundverordnung zustehen. Welche personenbezogenen Daten wir verarbeiten und zu welchem Zweck, hängt vom jeweiligen Vertragsverhältnis ab.

1   Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?

Verantwortlicher ist:

Eurofins Medigenomix Forensik GmbH
Anzinger Str. 7a
85560 Ebersberg 

Vertreten durch Geschäftsführer:
Dr. Burkhard Rolf 

2   Wie erreichen Sie den Datenschutzbeauftragten? 

Sie erreichen unseren Datenschutzbeauftragten unter:

Matthias Stumpf
Eurofins Finance Transactions Germany GmbH
Am Neuländer Gewerbepark 1
21079 Hamburg
Germany

Phone: +49 40 49 29 4 -3736
Mobile: +49 160 6265698
E-mail: MatthiasStumpf@eurofins.de

3   Welche Ihrer personenbezogenen Daten werden von uns genutzt?

Wenn Sie eine Anfrage haben, Unterlagen für einen DNA Test bestellen oder mit uns einen Vertrag abschließen, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten. Daneben verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten u.a. auch zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten, zur Wahrung eines berechtigten Interesses oder aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung.

Je nach Rechtsgrundlage handelt es sich um folgende Kategorien personenbezogener Daten:

- Vorname, Nachname,

- Adresse,

- Kommunikationsdaten (Telefon, E-Mail-Adresse),

- Geburtsdatum,

- Staatsangehörigkeit,

- Vertragsstammdaten, insbesondere Auftragsnummer, Auftragsdatum, Art des Vertrags,

- Rechnungsdaten/Umsatzdaten,

- Zahlungsdaten/ Kontoinformationen,

- Abstammungsdaten aus Ihrer Geburtsurkunde, Fotografien, Ausweiskopien,

- DNA-Daten zur Erstellung Ihrer beauftragten Analyse,

- Ihre Gesundheit oder Eigenschaften Ihrer Körperzellen (z.B. Blutgruppeneigenschaften, Haarfarbe) werden ausdrücklich nicht untersucht.

4   Aus welchen Quellen stammen die Daten?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir von unseren Kunden erhalten.

5 Für welche Zwecke verarbeiten wir Ihre Daten und auf welcher Rechtsgrundlage?

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten insbesondere unter Beachtung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie aller weiteren maßgeblichen Gesetze, insbesondere des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie aller weiteren maßgeblichen Gesetze, insbesondere des Gendiagnostikgesetzes.

5.1 Aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a)/Art. 9 Abs. 2 a) DSGVO)

Wenn Sie gegenüber uns die freiwillige Einwilligung in die Erhebung, Verarbeitung oder Übermittlung von bestimmten personenbezogenen Daten erklärt haben, dann bildet diese Einwilligung die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten.

In den folgenden Fällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage einer von Ihnen erteilten Einwilligung:

- Die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung zur Begutachtung eines Abstammungs- oder Verwandtschaftsverhältnisses nach Maßgabe des Gendiagnostikgesetzes ist Ihre Einwilligung in die Verarbeitung von genetischen Daten (Art. 9 Abs. 2 a) DSGVO),

- Einsatz von Google Analytics.

5.2 Zur Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO)

- Abwicklung und Abrechnung eines beauftragten DNA Gutachtens,

5.3 Aufgrund eines berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO)

In bestimmten Fällen verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung eines berechtigten Interesses von uns oder Dritten.

- Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs,

- Einsatz von unbedingt notwendigen Cookies, Leistungs-Cookies und Funktions-Cookies,

- Versand der Einladung zur Kundenzufriedenheitsbefragungen über externe Servicedienstleister sofern wir im Zusammenhang mit dem Verkauf einer Ware oder Dienstleistung von Ihnen Ihre elektronische Postadresse erhalten haben.

- Unser berechtigtes Interesse ist es, im Rahmen von Kundenbefragungen zu erfahren, welche Präferenzen die Kunden haben und die personenbezogenen Daten mittels automatisierter Verfahren zu verarbeiten. 

- Die Teilnahme an der Befragung und die daraus resultierende Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist freiwillig. Es entstehen Ihnen also keine Nachteile, wenn Sie Ihre personenbezogenen Daten nicht bereitstellen und wenn Sie nicht an der Befragung teilnehmen.

6   An wen werden Ihre Daten weitergegeben?

Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten nur dann an Dritte, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder Sie eingewilligt haben.

- Bei der Gewinnung der Probe beteiligten Ärzte, Jugend- oder Gesundheitsamtsmitarbeiter,
- Apotheker, Hebammen, Krankenschwestern oder Notare,
- Botschaften / Konsulate / Ärzte im Ausland in Fällen mit Auslandsbeteiligung.

Externe Dienstleister:

- Mit Ausnahme der genetischen Daten können Ihre personenbezogenen Daten gegenüber Google LLC, Mountain View, USA, offengelegt werden (GSuite).

7   Werden Ihre Daten an Länder außerhalb der Europäischen Union (sog. Drittländer) übermittelt?

Länder außerhalb der Europäischen Union (und des Europäischen Wirtschaftsraums „EWR“) handhaben den Schutz von personenbezogenen Daten anders als Länder innerhalb der Europäischen Union. Für die Verarbeitung Ihrer Daten setzen wir auch Dienstleister ein, die sich in Drittländern außerhalb der Europäischen Union befinden. Es gibt aktuell keinen Beschluss der EU-Kommission, dass diese Drittländer allgemein ein angemessenes Schutzniveau bieten.

Wir haben daher besondere Maßnahmen getroffen, um sicherzustellen, dass Ihre Daten in den Drittländern ebenso sicher wie innerhalb der Europäischen Union verarbeitet werden. Mit Dienstleistern in Drittländern schließen wir den von der Kommission der Europäischen Union bereitgestellten Standard-Datenschutzklauseln ab. Diese Klauseln sehen geeignete Garantien für den Schutz Ihrer Daten bei Dienstleistern im Drittland vor.

8   Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange es zur Erfüllung unserer gesetzlichen und vertraglichen Pflichten erforderlich ist.

Sollte eine Speicherung der Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich sein, werden Ihre Daten gelöscht, es sei denn, deren Weiterverarbeitung ist zu folgenden Zwecken erforderlich:

- Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten. Zu nennen sind Aufbewahrungsfristen aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) oder der Abgabenordnung (AO). Nach § 147 AO müssen insbesondere Buchungsbelege 10 Jahre lang aufbewahrt werden.

- Die Ergebnisse der DNA Analysen werden nach §17 Gendiagnostikgesetz (GenDG) für 30 Jahre aufbewahrt.

- Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften. Nach den Verjährungsvorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) können diese Verjährungsfristen in manchen Fällen bis zu 30 Jahre betragen, die regelmäßige Verjährungsfrist beträgt drei Jahre.

- Die Ergebnisse der Umfrage zur Kundenzufriedenheit werden 3 Jahre gespeichert

9   Welche Rechte haben Sie im Zusammenhang mit der Verarbeitung Ihrer Daten?

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO, das Recht auf Widerspruch aus Art. 21 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DSGVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG.

9.1   Widerspruchsrecht

Sie haben gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) oder aufgrund Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Datenverarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses) erfolgt, Widerspruch einzulegen, dies gilt auch für ein auf diese Vorschrift gestütztes Profiling.

Im Falle Ihres Widerspruchs verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

9.2 Widerruf der Einwilligung

Ihre Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit widerrufen. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf nur für die Zukunft wirkt. Ihre personenbezogenen Daten sind in diesem Fall sofort zu löschen und zu vernichten. Die Begutachtung einer Abstammung oder Verwandtschaft kann dann nicht mehr erfolgen.

9.3 Auskunftsrecht

Sie können Auskunft darüber verlangen, ob wir personenbezogenen Daten über Sie gespeichert haben. Wenn Sie es wünschen, teilen wir Ihnen mit, um welche Daten es sich handelt, für welche Zwecke die Daten verarbeitet werden, wem diese Daten offengelegt werden wie lange die Daten gespeichert werden und welche weiteren Rechte Ihnen in Bezug auf diese Daten zustehen.

9.4 Weitere Rechte

Darüber hinaus haben Sie das Recht auf Berichtigung falscher Daten oder auf Löschung Ihrer Daten. Wenn kein Grund für die weitere Speicherung besteht, werden wir Ihre Daten löschen, ansonsten die Verarbeitung einschränken. Sie können auch verlangen, dass wir alle personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format entweder Ihnen oder einer Person oder einem Unternehmen Ihrer Wahl zur Verfügung stellen.

Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO i.V.m. § 19 BDSG).

9.5 Wahrnehmung Ihrer Rechte

Um Ihre Rechte wahrzunehmen, erreichen Sie unseren Datenschutzbeauftragten unter datenschutz@eurofins.de. Wir werden Ihre Anfragen umgehend sowie gemäß den gesetzlichen Vorgaben bearbeiten und Ihnen mitteilen, welche Maßnahmen wir ergriffen haben.

10   Besteht eine Pflicht zur Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten?

Zur Eingehung einer Geschäftsbeziehung müssen sie uns diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die zur Durchführung des Vertragsverhältnisses erforderlich sind oder die wir aufgrund gesetzlicher Vorgaben zwingend erheben müssen. Sollten Sie uns diese Daten nicht bereitstellen, dann ist für uns die Durchführung und Abwicklung des Vertragsverhältnisses nicht möglich.

11   Datenerhebung durch diese Website

Wir sammeln Informationen über Sie, wenn Sie unsere Website besuchen oder die von Eurofins bereitgestellten Inhalte ansehen. Ein Teil dieser Informationen wird automatisch durch Cookies gesammelt und in Serverprotokollen gespeichert. Welche Cookies wir für welche Zwecke einsetzen, erfahren Sie in unserer Cookie-Richtline.

12   Änderungen dieser Informationen

Sollte sich der Zweck oder die Art und Weise der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten wesentlich ändern, so werden wir diese Informationen rechtzeitig aktualisieren und sich rechtzeitig über die Änderungen informieren.

Datenschutzerklärung-Eurofins-vaterschaften-V5-082022

 

Kontakt Über uns Datenschutz Impressum Cookie Richtlinie AGB Widerrufsrecht